Zumindest die Schilder stehen…

Eigentlich sollten letzten Montag die Arbeiten zum grundhaften Ausbau der Inneren Weberstraße beginnen. So kündigte es die Stadtverwaltung an, so berichteten wir in unserem Beitrag vom 19. Juni, nachzulesen hier. Doch bis kurz vor dem Wochenende ist fast nichts passiert, außer das Schilder aufgestellt wurden.

Stattdessen mehrt sich der Unmut der Zittauerinnen und Zittauer gegen die unzähligen gleichzeitig gesperrten Straßen. Mit dem Auto käme man kaum noch irgendwo durch, so der (fast) einstimmige Tenor einer Blitzumfrage von zittau-live. Besonders katastrophal ist die Situation für ortsunkundige Touristen. Zwar seien die Umleitungen ausgeschildert, aber aufgrund des unübersichtlichen Einbahnstraßensystems schwer zu praktizieren.

Folge uns auch auf Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.