Winter? Das wird wohl nüscht mehr!

Irgendwo liegt hier und da mal ein bissel Schnee, im groben Ganzen wars das aber auch schon… Mit ganz viel Geduld lässt sich da was zusammen schieben, damit es für einen „Schneemann“ reicht, selbst wenn dieser nur grad mal so groß ist, wie ein Schullineal. Wie auch immer, auch was an dieser Stelle spaßig klingen soll, für die Lift-Betreiber unter anderem in Waltersdorf, ist dies die blanke Horror-Meldung. Sie sehen sich mit gigantischen Umsatzeinbußen konfrontiert, die man ihnen so gesehen eigentlich gar nicht zumuten kann oder möchte. Für den einen oder anderen steht mit der theoretisch gesehenen, „schneesicheren“ Jahreszeit die Existenz auf dem Spiel! Skifahrschule, Rodellifte – alles Fehlanzeige! Statt dessen lassen frühlingshafte Temperaturen von um die 5°C plus eher den nahenden Frühling vermuten. Und Besserung ist nicht in Sicht. So sagen zum Beispiel die Metereologen für das an sich schneesichere Oybin für die kommenden 10 Tage durchschnittlich eine Temperatur von rund 5 Grad über dem Gefrierpunkt voraus. Auch der beliebte Rodelfasching, der eigentlich um den 18. Januar stattfinden sollte und der im vergangenen Jahr einen gigantischen Zuspruch erhielt (zittau-live berichtete), musste in diesem Jahr in Ermangelung der weißen Pracht leider ausfallen.

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Melanie Schlegel, Filmbeitrag: Archiv 2019

Folge uns auch auf Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.