Weinau-Verein berät über neuen Geschichts-Lehrpfad

Die Mitglieder des Winau-Vereins trafen sich am heutigen Abend in der Weinau-Gaststätte, um über den neu geplanten Geschichts-Lehrpfad zu beratschlagen. Entstanden ist der Gedanke auf Initiative des Vereinsmitgliedes Hans-Jürgen Matthes. Nachdem sich der 2014 ins Leben gerufene Baumlehrpfad zum vollen Erfolg entwickelte, überlegte der Verein, wie man das Weinau-Areal weiter beleben könnte. Der neue Pfad umfasst 15 Stationen, unter anderen die Körnerwiese, den Tierpark, die Tennisplätze und viele andere. Momentan sei man noch in der Planungsphase, eine konkrete Finanzierung stehe noch nicht fest. Zur heutigen Versammlung waren unter anderem Vertreter des VFB, des Tennisvereins, der Hillarschen Villa, des HSG und des Bogensportvereins eingeladen, wenn alles nach Plan verläuft, will der Weinau-Verein mit dem neuen Geschichtspfad ab dem kommenden Jahr an den Start gehen.

Der Verein Weinau e.V. umfasst derzeit 15 Mitglieder. Gegründet wurde er 2010 und hat sich als Ziel gesetzt, das Weinau-Areal neu zu beleben.

(c) Fotos: M. Huber

Folge uns auch auf Facebook!