Verhaltener aber positiver Start bei „Friday for Feuerwehr“

Stadtrat Wolfgang Wauer hatte gerufen – und sie kamen, zur ersten Ausgabe von „Friday for Feuerwehr„, der Unterstützungsinitative für die Zittauer Kameradinnen und Kameraden. Gut, viele waren es nicht, immerhin 25. Wolfgang Wauer hatte mit mindestens 50 gerechnet, sagt er. Aber besser als nichts für die Auftaktveranstaltung, immerhin war es ziemlich kurzfristig, zudem war Valentinstag.

Umso schöner, dass auch einige Stadträte den Weg nicht scheuten, so zum Beispiel Parteikollege Dr. Thomas Kurze, Sabine Fiedler, Jörg Domsgen sowie Jens Hentschel-Thöricht. „Der Erhalt einer funktionierenden Feuerwehr geht eben über Parteigrenzen hinweg“, so sinngemäß Wolfgang Wauer in den Sozialen Medien.

Getroffen hatte man sich 18:00 Uhr an der Ostritzer Allee im Gewerbegebiet Weinau, zum einen, um den Anwesenden das Projekt vorzustellen, zum anderen, um auf dem Feld ein Herz zu bilden. Ein Herz nicht nur zum Valentinstag, nein, ein Herz für die Feuerwehr. Schade nur, das von letztgenannterer kaum einer anwesend war. Dünne Personaldecke, so hieß es.

Später ging es dann im Korso über den Stadtring bis zur Feuerwache, um auch dort den Kameradinnen und Kameraden zu zeigen, „Wir lassen euch nicht allein!“

„Polizei, Bundeswehr und Feuerwehr sollten auf eine Stufe gestellt werden, damit die Finanzierung über den Bund gesichert ist“, so Wolfgang Wauer im Gespräch mit zittau-live. „Eine Feuerwehr gehört prinzipiell raus aus dem kommunalen Haushalt“ meint er abschließend und hofft, dass sich bei der nächsten Aktionsveranstaltung am 27. März mehr Teilnehmer finden werden, vielleicht auch aus den Reihen der Feuerwehr.

Foto mit freundlicher Genehmigung Veranstalter / Zittauer Blickwinkel

Folge uns auch auf Facebook!

One thought on “Verhaltener aber positiver Start bei „Friday for Feuerwehr“

  1. Fp says:

    Friday for Feuerwehr?..Wieviel geistige Tiefflieger gibt es noch im Stadtrat?….die Leute haben schon die Faxen dicke von Gretel und Konsorten….kein Wunder das da keiner kommt!!!….Null Ideen!!!….wie wäre es mit Fireworker need you…oder Feuerwehr braucht Hilfe……dann Abends ein Autocorso machen,mit Polizei,Technischen Hilfswerk und Feuerwehr vorn weg,damit der Zusammenhalt auch gezeigt wird…….nur Flachzangen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.