Update zum gestrigen Großbrand in Olbersdorf

Am Samstagnachmittag geriet in Olbersdorf auf der August-Bebel-Straße – vielen auch eher bekannt als Obere Dorfstraße – ein Fachwerkhaus in Brand (zittau-live war vor Ort). Durch eine Nachbarin wurde die 71-jährige Hauseigentümerin darauf aufmerksam gemacht, dass aus der ersten Etage des Hauses schwarzer Qualm steigt. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich im Gebäude der 75-jährige Ehemann der Eigentümerin, deren 51-jähriger Sohn und dessen 45-jährige Partnerin. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein Ofen im Obergeschoss des Umgebindehauses angefeuert.

Vermutlich durch eine Verpuffung standen plötzlich Teile der Wohnung in Flammen. In der Folge griffen diese auf das gesamte Ober- und Dachgeschoss über. Die 45-Jährige zog sich dadurch schwere Brandverletzungen zu und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Außerdem wurde die 71-jährige Hausbesitzerin mit dem Verdacht einer Rauchgasintoxikation zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Am Löscheinsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Olbersdorf, Zittau und Bertsdorf beteiligt. Die Löscharbeiten dauerten auf Grund aufflammender Glutnester in der Zwischendecke bis in die späten Abendstunden an. Der entstandene Sachschaden wird vorerst auf mindestens 100.000 Euro beziffert. Zur Aufklärung des Brandgeschehens kommt ein Brandursachenermittler zum Einsatz.

Folge uns auch auf Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.