ODEG geht in Verlängerung

Seit dem 07. September 2019 verkehrt die KVG im Auftrag der ODEG zwischen Zittau und Hagenwerder in beiden Richtungen als Schienenersatzverkehr mit Bussen. Grund hierfür sind die notwendigen Sanierungsarbeiten durch die polnische Staatsbahn PKP PLK. Der Neißetal-Abschnitt zwischen Hirschfelde und Hagenwerder wird auf polnischer Seite seit langem immer wieder und auch aktuell saniert, sehr zum Ärger der Fahrgäste. Ziel der Sanierung soll die Erhaltung bzw. Wiederherstellung der Streckengeschwindigkeit von 80 km/h und die Verbesserung der Qualität durch den Einbau von lückenlos verschweißten Schienen sein.

Ursprünglich war ein Ende in Sicht: der 07. März. Doch daraus wird nun leider nichts.

Der ZVON bestätigte uns, dass sich die Baumaßnahmen weiterhin in die Länge ziehen, sodass vorerst bis zum 21. April in beiden Richtungen weiterhin Ersatzverkehr mit Bussen besteht.

Das ist nicht nur ärgerlich für die Bahnreisenden an sich. Besonders ärgerlich ist diese Mobilitätseinschränkung für Menschen mit Kinderwagen und auch körperlich beeinträchtige Fahrgäste mit Rollstuhl oder auch Gehhilfen, da der Bahnhof in Hagenwerder nicht barrierefrei gebaut ist und somit schon allein das Erreichen des Bahnsteiges sehr erschwert ist.

Folge uns auch auf Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.