Mahnwache bei MS PowerTec nach Massen-Entlassung

Rund 30 der ehemalige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die am vergangenen Dienstag bei einer spontanen Massen-Entlassung gekündigt wurden (zittau-live berichtete gestern Abend unter diesem Link), versammelten sich heute Morgen um 09:00 Uhr zu einer Mahnwache vor dem wie ein Hochsicherheits-Trakt abgeschirmten Werksgelände im Gewerbegebiet Weinau, um, wenn schon nicht für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze, dann wenigstens um eine faire Abfindung zu demonstrieren.

Ebenfalls vor Ort und als Zeichen der Solidarität: Oberbürgermeister Thomas Zenker sowie der Bürgermeister von Mittelherwigsdorf Markus Hallmann. Das Zittauer Stadtoberhaupt sprach selbst mit einigen Betroffenen, erkundigte sich, wer bisher wo und was bei dem Unternehmen gearbeitet hat. Auch war ein Teil der Geschäftsleitung vor Ort, die sich heute jedoch aus gutem Grund nicht blicken ließ und welche ursprünglich für heute einige Auszubildende und Studenten zum „Zukunftsgespräch“ geladen hatte. Aufgrund der aktuellen Ereignisse wurden diese jedoch heute durch die Geschäftsleitung kurzfristig abbestellt.

Bis zur endgültigen Werksschließung zum Ende des Jahres sind Arbeitnehmer aus dem Stammwerk im baden-württenbergischem Schura hier in Zittau vor Ort, um den Rest der Produktion noch aufrecht zu erhalten.

Ein Beitrag von Gwenny Nickel

Folge uns auch auf Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.