Guter Start im neuen Café Magnolie

Seit einer Woche gibt es auf der Zittauer Franz-Könitzer-Straße Nummer 27 – nur wenige Meter neben der Feuerwehr – das neue Café Magnolie. Dort, wo einst die „Erbse“ beheimatet war, empfängt nun die ursprünglich aus Polen stammende Wioleta Marynicz-Hoch ihre Gäste. Wir waren gestern nachmittag vor Ort und haben uns das neue Cafe einmal selbst angeschaut.

Für die Uhrzeit – es ist kurz nach halb zwei – ist das Café gut besucht. Fast könnte einem Wioleta leid tun – ihre neue Mitarbeiterin ist ausgefallen, so wuselt sie ganz allein durch die Küche und das frisch renovierte  Café. Aber sie hat die Lage im Griff, alle Gäste scheinen glücklich und zufrieden. Im Angebot sind – wie sollte es anders sein – überwiegend polnische Gerichte und Getränke. Die Auswahl ist gut, die Preise moderat. Das kleine Bier kostet 2 Euro, das haben wir in Zittau auch schon ganz anders erlebt.

Seit dem 19. Juni habe sie jetzt geöffnet, erzählt uns Wioleta in einer ruhigen Minute. Insgesamt sei das Café Magnolie bisher gut angenommen worden. Viele Gäste schauen auch erst einmal. Geöffnet ist immer dienstags bis sonntags, jeweils von 12:00 bis 20:00 Uhr.

Café Magnolie 1

Café Magnolie 2

(c) Fotos: M. Huber

Folge uns auch auf Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.