Große Freude bei Jonsdorfer Grundschülern!

Endlich war es soweit! Nach acht Wochen Homeschooling startete gestern auch für die Jonsdorfer Grundschüler der langersehnte Unterricht. Alle freuten sich auf das Wiedersehen im Klassenzimmer und das gemeinsame Lernen. Die Mädchen und Jungen haben in den vergangenen Wochen gewissenhaft und fleißig an ihren Wochenplänen gearbeitet. Gelernt wurde nicht nur mit Büchern und Arbeitsheften – auch Würfel- und Dominospiele, Rechenmalblätter, Lern-Apps, Filme, Lieder, Lernpuzzles und Rätsel wurden angeboten.

Die Kinder der Klasse 3 gestalteten zudem wunderschöne Muttertagskarten. Während der Notbetreuung wurden in der Schule Regenbögen gebastelt und als Zeichen der Hoffnung in die Fenster gehängt. Außerdem entstand vor dem Haupteingang eine bunte Steinkette. Die Kinder erschufen zu Hause – wie auch in der Schule – richtige kleine Kunstwerke. Mit jedem Stein, der angelegt wurde, wuchs das Gemeinschaftsgefühl und die Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen ein kleines Stück.

Die Lehrerinnen der Grundschule Jonsdorf haben sich viel Mühe gegeben, in dieser schwierigen Zeit den Kontakt zu ihren Schülerinnen und Schülern zu halten und sie auf vielfältige Weise zu motivieren. Die Klasse 3 fieberte mit einem selbstgestalteten Schulöffnungs-Countdown der Klassenlehrerin dem Unterrichtsstart entgegen. Am ersten Schultag erwartete die Kinder an ihrem Platz ein kleiner Seifenblasen-Schmetterling. Voll Freude ging es dann ans gemeinsame Lernen.

Quelle und (c) Fotos: Gemeindeverwaltung Jonsdorf

Folge uns auch auf Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.