Dokumentarfilm „Unvergessene Geschichten“ am Dienstag im Kronenkino

Am Dienstag, den 15. September um 19:30 Uhr zeigt das Kronenkino Zittau den Dokumentarfilm „Unvergessene Geschichten“ in Anwesenheit der Drehbuchautorin Barbara Laris. Anschließend ist Zeit für ein Gespräch mit ihr und der Projektleitung von „„entKOMMEN. Das Dreiländereck zwischen Vertreibung, Flucht und Ankunft“.

Fünf Zeitzeugen im Alter von 81 bis 93 Jahren berichten über ihre persönlichen Erlebnisse im polnischen Trzebiel – früher Triebel – während der Zeit des Zweiten Weltkrieges. Der Film nimmt dabei zwei Perspektiven ein: Die der Deutschen, welche mit Gewalt aus dem Ort vertrieben wurden und die der Polen, welche in Trzebiel ein neues Zuhause gefunden haben. Das polnisch-deutsche Projekt „Historie Niezapomniane“ ist eine bewusste Gegenüberstellung der jeweiligen Schicksale und verbindet so die einzigartigen Geschichten von Vergangenheit und Gegenwart deutscher und polnischer Bewohner.

(c) Foto: Veranstalter

Folge uns auch auf Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.