Der zittau-live – Veranstaltungstipp: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl

Die Filmnächte in der Weinau zeigen heute Abend den deutschen Streifen „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“ aus dem Jahr 2019. Zum Inhalt: Berlin 1933. Anna ist erst neun Jahre alt, als sich ihr Leben von Grund auf ändert. Um den Nazis zu entkommen, muss ihr Vater Arthur Kemper, ein bekannter jüdischer Journalist, nach Zürich fliehen. Seine Familie, Anna, ihr zwölfjähriger Bruder Max und ihre Mutter Dorothea, folgt ihm kurze Zeit später. Anna muss alles zurücklassen, auch ihr geliebtes rosa Stoffkaninchen, und sich in der Fremde einem neuen Leben voller Herausforderungen und Entbehrungen stellen.

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Judith Kerr von 1971. Das autobiografisch geprägte Kinder- und Jugendbuch gehört bis heute zum festen Lesekanon in vielen Schulen, gilt als Standardwerk zur Einführung in die Themen Drittes Reich und Flüchtlingsproblematik und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, so 1974 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis als „herausragendes Kinderbuch“.

Filmnächte in der Weinau, Beginn: 21:30 Uhr, Eintritt: 8,- / 6,- Euro

Kleine Vorschau gefällig?

(c) Trailer / Screenshot: KinoCheck

Folge uns auch auf Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.