Corona am Zittauer Christian-Weise-Gymnasium – aktueller Stand der Dinge

Der Direktor des Zittauer Gymnasiums Ingo Elmenthaler im Gespräch mit zittau-live

Der Landkreis Görlitz liegt in Sachsen ziemlich weit oben in Sachen Corona-Infektion. Auch an Zittau (derzeit aktuell 274 Infizierte, davon 20 seit gestern neu – Quelle: LRA Görlitz) geht das ganze Geschehen nicht spurlos vorbei.

Überall, wo sich viele Menschen treffen, besteht die Möglichkeit einer Infektion, so auch am Zittauer Christian-Weise-Gymnasium. Mit dessen Direktor Ingo Elmenthaler haben wir heute Vormittag gesprochen.

Aktuell in dieser Woche kam es zur Neuinfektion einer Lehrkraft sowie von zwei Schülern. Kumulierte Zahlen, also Daten, wann insgesamt wer wie lange infiziert und wann wer genesen ist, lägen dem Gymnasium nicht vor – dies wäre personell-organisatorisch kaum zu bewerkstelligen, so der Schulleiter.

Über ein eventuell erneutes „Home-Schooling“ meinte Ingo Elmenthaler: Der politische Wille ist, die Schulen so lang es geht offen zu halten. Dies betonte Ministerpräsident Michael Kretschmar bereits vor wenigen Tagen im mdr. Unser Gymnasium verfolgt selbstverständlich diese Entscheidung, Präsenzunterricht soll demzufolge für alle negativ getesteten und nachweislich genesenen Schülerinnen und Schülern gelten.

Erwartungsvoll schaut der Direktor bereits auf nächste Woche, dann treffen sich die Ministerpräsidenten der Länder, um weitere Entscheidungen zu treffen. Die aktuelle Coronaverordnung gilt einstweilen bis zum 30. November.

Foto: Archiv September 2020

Folge uns auch auf Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.