Bauarbeiten auf der Lausche werden diese Woche wieder aufgenommen

Ab dieser Woche werden die Arbeiten auf dem höchsten Berg im Zittauer Gebirge wieder aufgenommen. Zunächst wird das Material für die Aussichtsplattform zum Start- und Landeplatz gebracht. Sobald es die Wetterlage ermöglicht, soll ab Mittwoch die Wuppertaler Firma Vendana GmbH Helikoptertransporte einsetzen und die Bauteile auf den Lauschegipfel fliegen. Für die ca. 30 Tonnen Stahlbauteile sind über 100 Hubschraubereinsätze eingeplant. Während der Transportarbeiten muss das Gipfelplateau für den Besucherverkehr weiträumig gesperrt werden.

Direkt im Anschluss soll die Montage der Aussichtsplattform durch die Firmen Kratzer und Pratsch beginnen. Die Stahlkonstruktion wird mit 4 cm starken Natursteinplatten aus Porphyr verkleidet. Diese ähneln in ihrer Optik dem heimischen Phonolithgestein. Ebenso wird der verbliebene ehemalige Schornstein verkleidet, so dass es ein harmonisches Gesamtbild ergibt. Für diese Arbeiten sind ca. 1½ Monate geplant. Ab Mitte Juni sollen die Arbeiten an einem zusätzlichen Mauerabschnitt beginnen. Diese Arbeiten werden wiederum von der Firma Bau Franke ausgeführt. Ende Juni ist der Ausbau der Schutzhütte vorgesehen, abschließend eine Beschilderung auf dem Gipfel.

Sofern die Großwetterlage oder unvorhersehbare Ereignisse keinen Strich durch die Rechnung machen, kontinuierlich gearbeitet werden kann, soll bis spätestens Mitte August 2020 das Vorhaben abgeschlossen sein.

„Ich wünsche mir sehr, dass wir uns am 21. August 2020 oben auf der Lausche, zum Tag der Oberlausitz, mit vielen Besuchern auch aus Tschechien, über den erfolgreichen Abschluss des Vorhabens freuen können, den phänomenalen Weitblick und 360° Rundblick von der neuen Aussichtsplattform, dann 800 m über NN, der Lausche genießen können. Der Lauschegipfel soll immer ein vertrauter Ort der Begegnung von Deutschen und Tschechen – in einem offenen Europa – sein“, so Großschönaus Bürgermeister Frank Peuker.

 

Weiterführende Links:

Reger Flugverkehr

 

Quelle: Gemeinde Großschönau

Folge uns auch auf Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.