Die Wunderzunderfunkelzauber-Adventstour 2019 geht weiter!

Das  Kasperle ist derzeit auf großer Weihnachtstour und präsentiert jede Menge weihnachtlicher Geschichten zum Beispiel Weihnachten im Hexenwald, Oh Schreck der Weihnachtsbaum ist weg, Kasper und der Weihnachtsmann und viele andere Geschichten. Unterhaltung für die ganze Familie – der Eintritt ist bei allen Veranstaltungen frei!

 

Weitere Termine:

06.12. Nikolausfest Neukirch 16:30 und 17:30 Uhr
07.12. Adventsmarkt Heidenau/Lugturm
07.12. Hofweihnacht Hartau 18:30 Uhr
08.12. Ostritzer Weihnachtsmarkt 15:30 und 16:15 Uhr
9./10./12.12. Zittauer Weihnachtsmarkt – Montag 17:15 Uhr und Dienstag 17:00 Uhr
14.12. Wichtelweihnacht Wurzen
14.12. Adventsspektakel Kamenz (19.00 Uhr)
15.12. Weihnachtsmarkt Schönfeld Weißig
21.12. Ruprechtmarkt Ebersbach
22.12. Christkindlmarkt Görlitz
26.12. Weihnachtszauber Pavillon Neugersdorf

Zeitzeugen gesucht!

Der Verein Second Attempt e. V. in Görlitz sucht Zeitzeugen, die in der Furnierhalle des alten Waggonbaus Görlitz (Werk 1) zu VEB Zeiten und auch später gearbeitet haben.

Interessiert ist der Verein vor allem an alten Fotos, Anekdoten aus dem Arbeitsalltag und Beschreibungen über die genaue Tätigkeit. Ziel ist es, die Geschichte der Halle aufzuarbeiten und den Besuchern des neuen soziokulturellen Zentrums näher zubringen. Dabei wird sehr viel Wert auf den Vergleich zwischen der früheren Nutzung der Halle und den neuen Erfahrungen nach der Eröffnung gelegt. Bitte meldet euch unter dar@second-attempt.de oder unter der 03581/8931928. Alternativ könnt ihr auch gerne im Büro auf der Bautzenerstr. 32 vorbeigekommen und eure Geschichte erzählen.


Zei
Bildquelle: wikipedia/Bundesarchiv/Kahl 21.07.1959

Olbersdorfer Kinder musizieren bei Weihnachtsfeier im Sportlerheim

Der Sozialausschuss der Gemeinde Olbersdorf wollte auch in diesem Jahr die bestehende Tradition aufrecht erhalten und sowohl für sozial nicht ganz so gut gestellte Menschen als auch für alleinstehende Bürger eine gemütliche und unterhaltsame Weihnachtsfeier organisieren. Diese fand heute Nachmittag von 15:00 bis 19:00 Uhr im Sportlerheim der Gemeinde statt. Für ein ansprechendes Weihnachtsprogramm sorgten unter anderen auch 14 Kinder aus der Musikgruppe der Grundschule „Emil Ufer“ aus Olbersdorf unter der Leitung von Frau Birgit Wächter, welche musizierten und mit besinnlichen Weihnachtsliedern für ein gemütliches Zusammensein sorgten. Sowohl die Gäste als auch die Kinder hatten jede Menge Spaß. Ebenfalls für gute Stimmung sorgte eine Puppenspielerin als auch DJ Jörg.  Um das leibliche Wohl musste sich ebenfalls keiner Gedanken machen, sowohl Kaffee und Stollen als auch ein deftiges Abendessen warteten auf die Gäste.

mdr trennt sich von Uwe Steimle

Es half alles nichts, der gebührenfinanzierte Fernsehsender mdr trennt sich von Comidian Uwe Steimle, weil ihm seine gesellschaftskritischen wenn gleich auch satirisch gemeinten Äußerungen nicht gefallen. Steimle, bei seinem Publikum auch in Zittau sehr beliebt, meinte noch vor kurzem, er habe für 2020 mit dem Sender einen Vertrag über vier Folgen seiner beliebten Sendung „Steimles Welt“ unterschrieben, der mdr will davon nichts wissen und meinte, die Vertrauensgrundlage sei komplett zerstört. Unter dem Titel

„Die Wahrheit ist ein Finger im Hals derer, die sie nicht hören wollen….“

berichteten wir am 26. Oktober diesen Jahres über den aufkommenden Unmut des mdr über Steimles (sozial-) kritischer Betrachtungsweise gesellschaftspolitisch angespannter Themen, schlimmer noch, man unterstellte ihm Sympathien zu rechten Gruppen. Steimle hat sich nie den Mund verbieten lassen, gerade dies hat ihn bei seinem Publikum so beliebt gemacht. Wir sind sicher, für ihn geht es weiter. Auch ohne mdr.

 

Weihnachtsfeier für benachteiligte Menschen

All denen, den es finanziell nicht so gut geht, aber auch ältere alleinlebende Senioren, sozial benachteiligte Menschen aber auch Asylbewerber ohne weiteren Kontakt in Zittau sind am 11. Dezember ab 15:00 Uhr zur Sozialen Weihnachtsfeier in den Infoladen auf der Äußeren Weberstraße 2 eingeladen. Das Treffen soll den Menschen die Möglichkeit geben, gerade in der Vorweihnachtszeit ein Stück Ruhe, Besinnung aber auch ein Stück Wertschätzung zu finden und ihnen das Gefühl geben, dass auch sie ein Teil der Gesellschaft sind. Organisiert wurde die mittlerweile achte Veranstaltung dieser Art vom Tamara-Bunke-Verein für Jugendverständigung mit Unterstützung von „Die Linke“, die die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt, so Stadtrat Jens Hentschel-Thöricht. Zur Feier gibt es Kaffee und Stollen, für Kinder kleine Geschenke und die Erwachsenen können sich mit kostenloser Kleidung eindecken oder Bücher mit nach Hause nehmen.

ZVON zieht um

Die Geschäftsstelle des ZVON zieht derzeit um. Ab dem 09. Dezember eröffnet das Unternehmen dann seinen neuen Firmensitz im frisch sanierten Bahnhofsgebäude in Bautzen auf dem Rathenauplatz 1. Die Telefonnummern und E-Mail-Adressen bleiben gleich. Derzeit sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nur eingeschränkt oder gar nicht erreichbar, das betrifft auch die Auskunft.

Panther Girls wieder in Aktion

Am 8. Dezember ist es wieder soweit, dann treffen die Panther Girls in der heimischen SPARKASSEN-Arena auf die Mädels des HC Lovosice. 10:00 Uhr gehts los, wir drücken den Jonsdorferinnen ganz fest die Daumen!

Fotos mit freundlicher Unterstützung Ronny Völkel-Baier

Wer erkennt auf dem Foto sein Eigentum wieder?

Wie bereits am 1. Dezember berichtet, hat eine Streife des Reviers Zittau-Oberland in der Nacht zum vergangenen Sonntag zwei Diebe auf frischer Tat ertappt. Die beiden Langfinger im Alter von 21 und 22 Jahren liefen mit einer hochwertigen Motorsense die Friedensstraße in Zittau entlang. Als sie die Polizeistreife bemerkten, warfen sie ihre Beute weg und ergriffen die Flucht.

Nach einer kurzen Verfolgung erwischten die Beamten die jungen Männer deutscher Herkunft. Über den Tatort machten die Täter widersprüchliche Aussagen.

Daher sucht die Polizei nach dem rechtmäßigen Eigentümer der Motorsense von Power Garden. Informationen nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

(c) Fotos: Polizeidirektion Görlitz

 

Soko Argus hat Arbeit aufgenommen

Die Soko Argus hat ihre Arbeit aufgenommen. Die Sonderkommission der Polizeidirektion Görlitz mit rund 60 Mitarbeitern hat als Ziel die Bekämpfung der grenzüberschreitenden Eigentumskriminalität.

Das Neue bei Argus ist die enge Verzahnung von Schutz- und Kriminalpolizei: darunter Ermittler, Auswerter sowie operative Kräfte in einer Einheit, um auf die besondere Dynamik der Eigentumskriminalität effektiver reagieren zu können. Kompetenzen wurden gebündelt und ergänzen die intensiven polizeilichen Maßnahmen in der Grenzregion. Flankiert werden die Ermittlungen durch eine proaktive Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit.

Seit November 2019 ermitteln die Kriminalisten bereits an ersten Fällen und sind auch im Dezember in den Grenzgemeinden unterwegs.

Die Soko sucht parallel den engen Kontakt zu den Bürgermeistern und Gemeinden entlang der Neiße und auch zu den Industrie- und Handelskammern sowie zu den Handwerkskammern in beiden Landkreisen. Mit Präventionsangeboten und als Gesprächspartner, in gemeinsamen Projekten und Veranstaltungen wollen wir mit den Bürgern, Gewerbetreibenden und Handwerkern in Kontakt treten, informieren und beraten. So möchten wir das Vertrauen der Bevölkerung in die Polizei stärken und das Sicherheitsgefühl in der Grenzregion steigern.

Im Fokus der Ermittler liegen die Einbrüche auf Baustellen in den Landkreisen sowie in mehrere Keller, Lauben und Garagen.

Soko Argus

Quelle & (c) Foto: Polizeidirektion Görlitz

Der zittau-live – Software-Tipp: Hol dir kostenlos und völlig legal dein Windows 10!

Hol dir noch heute kostenlos und völlig legal Windows 10 für Deinen PC oder Laptop und spare so je nach Version bis zu 149,- Euro! Wie es geht erfährst Du hier bei zittau-live!

Noch vor dem offiziellen Release von Windows 10 bot Microsoft eine gewisse Zeit lang Windows 10 zum kostenlosen Download an, als Marketing-Trick und um das Image nach dem völlig verhunzten Windows 8 wieder aufzupolieren. Der Umstieg von Windows 7 oder 8 auf Windows 10 war genau ein Jahr lang kostenlos. Seit Ablauf dieser Frist schlägt Windows 10 offiziell dreistellig zu Buche: Für Windows 10 Home verlangt Microsoft 145 Euro, Windows 10 Pro kostet stolze 259 Euro. Eine Zeit lang gab es zwar noch eine offizielle Hintertür, um das Upgrade weiterhin kostenlos zu bekommen, die schloss sich jedoch im Februar 2018. , wie Trotzdem könnt ihr auch jetzt noch von Windows 7 oder 8 kostenlos auf Windows 10 upgraden!

Fürs kostenlose Upgrade braucht es ein spezielles Tool: Der sogenannte Windows-10-Update-Assistent steht bei COMPUTER BILD zum Download bereit – in brandneuer Version! Nach dem Start prüft das praktische Microsoft-Tool, ob der Computer mit Windows 10 kompatibel ist und leitet gegebenenfalls den Download sowie die Installation des Upgrades ein. Bei unserem Test funktionierte der Gratis-Umstieg tadellos, doch Interessierte sollten sich sputen: Microsoft kann die Verbindung des Windows-10-Update-Assistenten zu seinen Servern jederzeit kappen. Eine Alternative ist die Neuinstallation von Windows 10: Bislang war es nämlich möglich, das neue Betriebssystem mit einem Lizenzschlüssel von Windows 7 oder 8 freizuschalten. Ob und wann Microsoft dieses Schlupfloch schließt, hat der Konzern bislang nicht verraten. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung finden ihr ebenfalls unter folgendem Link.

Hier klicken für euer kostenloses Windows 10 – Upgrade!

Mit freundlicher Unterstützung von COMPUTERBILD.

Am Freitag kommt der Nikolaus!

Die Zittauer Schmalspurbahn hat am kommenden Freitag, den 6. Dezember einen ganz besonderen Fahrgast: groß, kräftig, mit rotem Umhang und einer eigenwilligen Kopfbedeckung – richtig, der Nikolaus ist dann den ganzen Tag unterwegs und beschenkt die Kinder, die allesamt vorgeben werden, brav gewesen zu sein, mit kleinen Präsenten. Letztes Jahr nutzten rund 100 Kinder die Nikolausfahrt der SOEG zusammen mit ihren Eltern und Großeltern, ein Angebot, welches sich wie jedes Jahr am 6. Dezember großer Beliebtheit erfreut. Auch im vergangenen Jahr war er unterwegs und überraschte die Kinder.

Nikolaus 1

Nikolaus 2

Nikolaus 3

Nikolaus 4

CDU-Landtagsabgeordneter Dr. Stephan Meyer: Inhalte des Koalitionsvertrages helfen unserer Region

Hinter dem Zittauer CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Stephan Meyer liegen viele Wochen mit harten inhaltlichen Diskussionen, die schlussendlich am Sonntag zur Einigung geführt haben. Da wurde in Dresden der Koalitionsvertrag von CDU, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und SPD vorgestellt.

Stephan Meyer leitete die Steuerungsgruppe für die Koalitionsverhandlungen. „Es liegt an uns allen, gemeinsam etwas Gutes daraus zu machen und den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu stärken.“, so Meyer. Er empfiehlt, den Koalitionsvertrag zu lesen und somit Vorurteile abzubauen. „Es sind viele Punkte enthalten, die uns in der Region helfen.“

So werden beispielweise im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) Mindesterreichbarkeitsstandards, ein Sachsentakt, ein Sachsentarif, das Bildungsticket und ein landesweites einheitlichen digitales Bezahlsystem eingeführt. Für einen erfolgreichen Strukturwandel wird auch in eine moderne Verkehrsinfrastruktur investiert. Zu den Projekten mit besonderer Bedeutung gehört unter anderem die Elektrifizierung der Eisenbahnstrecke Dresden-Görlitz/Zittau.

Die Stärkung der Kommunen ist ein zentrales Anliegen der Koalitionsparteien. So wollen sie die kommunale Selbstverwaltung stärken, indem sie Städten und Gemeinden eine stabile, planbare und deutlich bessere finanzielle Grundausstattung geben. Lebensqualität entscheidet sich vor Ort. Der Anspruch der Koalitionsparteien ist es, dass ländliche und städtische Räume ihre Aufgaben zukunftsfest, gemeinwohlorientiert und sozial gerecht erfüllen können sowie über finanzielle Möglichkeiten verfügen. Mehr Zufriedenheit in den Kommunen sowie mehr Vertrauen in die kommunale Selbstverwaltung ist das, was erreicht werden soll. Auf die unterschiedlichen Entwicklungen im Land werden neue Antworten gebraucht. Diese sollen gemeinsam und stärker mit den kommunalen Vertreterinnen und Vertretern erarbeiten werden. Wachsende und schrumpfende Räume haben unterschiedliche Bedarfe. Ziel ist es, den grundsätzlich anerkannten sächsischen Finanzausgleich gemeinsam mit der kommunalen Ebene zielgerichtet weiterzuentwickeln und an neue Herausforderungen anzupassen. Die Finanzausstattung aller Kommunen soll gestärkt und keiner der Räume schlechter gestellt werden.

Die Kriminalität in den Grenzregionen wird weiter bekämpft und zurückgedrängt. Das Sicherheitsempfinden und die tatsächliche Kriminalitätsbelastung haben direkten Einfluss auf die Lebensqualität in den Grenzregionen. Straftaten im Bereich der grenzüberschreitenden Drogenkriminalität, insbesondere im Zusammenhang mit Crystal, werden wir weiterhin mit hoher Intensität verfolgen. Zur Grenzsicherheit wird noch stärker mit der Bundespolizei, dem Zoll sowie den Polizeien von Tschechien und Polen zusammengearbeitet.

Auch das Thema um die Bewachung von ausgewiesenen Bereichen an Badeseen findet Beachtung im neuen Koalitionsvertrag. Ebenso wie die Unterstützung der sächsischen Bewerber für die europäische Kulturhauptstadt.

Alle Details zum Koalitionsvertrag findest Du unter: https://mitmachen.cdu-sachsen.de/koalitionsvertrag/

Grandiose Ideen perfekt vermarkten

Habt ihr auch manchmal Ideen, wo ihr selbst sagen müsst, „darauf hat die Welt gewartet“ ? Dann solltet ihr diese nicht für euch behalten! Allerdings solltet ihr, wenn ihr eine grandiose Erfindung gemacht habt, euch diese auch schützen lassen. Wie das geht und was ihr dabei alles beachten müsst, das erfahrt ihr am Donnerstag, den 5. Dezember bei der großen Patent- und Erfinderberatung der Industrie- und Handelskammer in Bautzen und in Dresden. Mehr Informationen dazu telefonisch unter 03591 / 35 1300 und 0351 / 463 327 91.

Erfindungen Ideen

Zittauer Lichterfest am kommenden Wochenende

Glühweinduft, knisterndes Holz in den Feuerschalen, leuchtende Kerzen am Weihnachtsbaum – all das könnt ihr zeitgleich mit der Eröffnung des Zittauer Weihnachtsmarktes am Samstag, den 7. und Sonntag den 8. Dezember beim großen Lichterfest des Vereins Zittau lebendige Stadt e.V. erleben. Aber nicht nur was fürs Auge wird es geben, ihr habt am Sonntag auch die Möglichkeit, zwischen 14:00 und 18:00 Uhr das eine oder andere Geschenk beim Advents-Shopping zu erstehen. Das komplette Programm zum Lichterfest findet ihr hier.

Weihnachtsmarkt im Zittauer Tierpark

Am Sonntag, dem 8. Dezember lädt der Tierpark Zittau wieder zu einem der anheimelndsten und stimmungsvollsten Weihnachtsmärkte weit und breit ein. Unter dem Thema „Ein Weihnachtsbaum für Tiere“ verwandeln sich der Park und vor allem die Festwiese in eine faszinierende Weihnachtswunderwelt.

Kunsthandwerker bevölkern die Festwiese mit ihren bunten Ständen und vielen wundervollen kleinen Kostbarkeiten. Und auch das kulturelle Programm „drumherum“ kann sich sehen lassen: Schon am Vormittag spielen „Leichtfuß und Liederliesel“ auf, der Weihnachtsmann packt seinen Geschenkesack aus, und die Kleinen können auf dem Rücken von Pony und Esel, am Nachmittag sogar auf Kim, unserer Kameldame reiten. „Männels lutziges Puppentheater“ sorgt garantiert für Heiterkeit bei Groß und Klein und „Saltarello“ sorgt mit weihnachtlichen Liedern aus aller Welt für die richtige Stimmung. Man kann auf der Pferdekutsche den Park erkunden und den schönsten Weihnachtsmärchen in der gemütlichen Jurte lauschen. Am prasselnden Kaminfeuer wartet eine ganz besondere Überraschung: dort gibt es ein „Bildertheater“- eine ganz besondere Form des Geschichtenerzählens. Der Künstler Jürgen Czytrich reist mit seinen spannenden Geschichten extra aus Dresden an. Und natürlich kann man basteln, ein Märchenquiz lösen, leckere Dinge naschen und noch so vieles mehr, bis der Abend mit einem Lampionumzug zu Ende geht. Und wie in jedem Jahr freuen wir uns auf die vielen kleinen, zum Teil selbstgebastelten Futterspenden, die den großen Weihnachtsbaum für die Tiere, das Herzstück des Festes, auf ganz wunderbare Weise schmücken werden.

Weihnachtsmarkt im Zittauer Tierpark 1

Weihnachtsmarkt im Zittauer Tierpark 2

Klassik zum Oybin im Zittauer Museum

Am Freitag, den 6. Dezember, 17:00 Uhr bieten die Städtischen Museen eine besondere Veranstaltung. Die Führung durch die Ausstellung „Der Oybin und die Malerei der Romantik in der Oberlausitz“ wird begleitet von Gitarrenklängen von Deborah Giesner, einem jungen Talent der Kreismusikschule Dreiländereck.

Der markante Felsen im Zittauer Gebirge mit Burg- und Klosterruine Oybin fasziniert seit jeher die Menschen. Ab dem 18. Jahrhundert pilgerten Künstler ins Gebirge, um den Oybin mit Ölfarbe und Tusche zu verewigen. So detailliert die Künstler die Lichtstimmungen der Natur einfingen, so entführt auch die Musik den Zuhörer in die Landschaft, in die Weite der Natur. Dieses harmonische, sich ergänzenden Zusammenspiel von Sehen und Hören lässt die Ausstellung zu einem wahren Genuss für Augen und Ohren werden.

Es erklingen u.a. Werke von Heinrich August Marschner (1795-1861), dem in Zittau geborenen königlichen Hofkapellmeister in Hannover. Marschner (* 16. August 1795 in Zittau; † 14. Dezember 1861 in Hannover) war ein deutscher Komponist der Romantik, Musikdirektor in Dresden und Kapellmeister in Leipzig, ab 1831 königlicher Hofkapellmeister in Hannover. Seine Opern machten ihn zwischen 1830 und 1850 zu einem der führenden deutschen Opernkomponisten der Zeit und gelten als wichtiges Bindeglied zwischen den Werken Carl Maria von Webers und Richard Wagners.

Kosten: 6 EUR | 4 EUR ermäßigt – Wir empfehlen eine Reservierung!

Freitag , 6. Dezember, 17:00 Uhr, Kulturhistorisches Museum Franziskanerkloster

Oybin

 

Infotag zur Woche der Menschen mit Behinderung

Unter dem Motto „Inklusion am Arbeitsplatz – gemeinsam verschieden sein – eine Chance zur Fachkräftesicherung“ führt die Agentur für Arbeit Bautzen im Rahmen der Woche der Menschen mit Behinderung gemeinsam mit verschiedensten Partnern wie u.a. den Rentenversicherungsträgern, den Ausbildungsberatern der Kammern und dem Integrationsfachdienst einen Informations- und Beratungstag durch. Die Veranstaltung findet im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Bautzen, Neusalzaer Straße 2 statt und richtet sich speziell an Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen und interessierte Ausbilder sowie Arbeitgeber.

Unter anderem sollen Fragen wie „Welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es für Jugendliche mit Behinderung? Wie geht es weiter, wenn ich meinen Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kann? Wer unterstützt meine Firma, wenn ich junge Menschen mit Handicap ausbilden will? Wo bekomme ich finanzielle Unterstützung? Wer hilft, wenn technische Arbeitsausrüstungen oder Hilfsmittel zur Bewältigung des Arbeitsalltags notwendig werden? Welche Dienstleistungen kann ich in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Auftrag geben?“ beantwortet werden, um das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen weiter zu verbessern.

Donnerstag, 5. Dezember, 12:00 bis 17:00 Uhr

Behinderung

Integrative Weihnachtsfeier des VBFF Ostsachsen e.V.

Der Verein „Vereinbarkeit von Beruf und Familien fördern in Ostsachsen e.V.“ möchte am kommenden Donnerstag mit den Kindern Tonfiguren bemalen, sie schminken und Laternen basteln. Auch für das leibliche Wohl aller Gäste wird gesorgt. Danach ist geplant, einen weihnachtlichen Film im Kinosaal vorzuführen. Lasst euch davon überraschen! Nach Hause geht es dann im Schein der selbstgebastelten Laternen. Jeder Interessent ist herzlich willkommen!

Donnerstag, 05. Dezember, 14:00 Uhr, Kronenkino, Äußere Weberstraße 17, Zittau

(c) Symbolbild: pixplosion

Neue tolle Kalender mit Motiven der Oberlausitz im zittau-live – Media-Shop

Seit dem 1. Dezember gibts im zittau-live – Media-Shop neue tolle Kalender für 2020 mit einzigartigen Motiven aus der Oberlausitz! Schaut einfach mal vorbei, vielleicht ist es ja eine ideale Geschenkidee zu Weihnachten – nicht nur für Weggezogene, sondern auch für Hiergebliebene!

Übrigens, unser Shop wird in nächster Zeit kontinuierlich erweitert, hin und wieder mal reinschauen lohnt sich bestimmt!

Übersicht Kalender Oberlausitz

 

Werbung bei zittau-live, günstiger als ihr denkt!

Weihnachten steht vor der Tür! Die Vorweihnachtszeit ist für gewöhnlich eine der umsatzstärksten Zeiten für den Einzelhandel oder die Gastronomie. Gut für Dienstleister, Händler und Gewerbetreibende ist es da natürlich, wenn Ihre Kunden perfekt über Ihr Angebot informiert sind. Möglich wird dies unter anderem auch mit einem Werbespot oder einer Werbeanzeige bei zittau-live – und das wesentlich günstiger als Sie denken! Über unser Nachrichtenportal erreichen Sie derzeit durchschnittlich 20.000 Leser und Zuschauer pro Tag in Zittau und den umliegenden Gemeinden. Sprechen Sie uns an – gern erstellen wir Ihnen ein auf Sie individuell abgestimmtes Angebot!

Stolpersteinverlegung für Familie Gessler in Zittau

Bruno und Erna Gessler lebten bis 1938 mit ihren Söhnen Hans und Otto in Zittau. Die Gesslers waren jüdischer Herkunft und betrieben ein Schuhgeschäft in der Inneren Weberstraße. Hans überlebte als Einziger den Holocaust. Nun gedenken wir der Familie, indem wir vor ihrem ehemaligen Wohnhaus Stolpersteine verlegen. Die Stolpersteine sind das größte dezentral Mahnmal der Welt für Verfolgte des Nationalsozialismus. Als Beitrag zur Verlegung werden 13:30 Uhr am Kronenkino Schülerprojekte zum Thema präsentiert. Im Anschluss findet 15:00 Uhr die Stolpersteinverlegung an der Äußeren Weberstraße 79 statt.

Montag, 2. Dezember, 13:30 Uhr, Äußere Weberstraße 17

Auch für Bertha Hiller wurde in Zittau ein Stolperstein verlegt.

 

Zwei Diebe nach kurzer Flucht in Zittau gestellt

Einer mobilen Streife des zuständigen Polizeireviers Zittau fielen heute Morgen gegen 02:00 Uhr zwei männliche Personen auf, welche eine hochwertige Motorsense mitführten. Nachdem die Tatverdächtigen die sich annähernden Beamten bemerkten, warfen sie das Werkzeug weg und flüchteten zu Fuß in Richtung Innenstadt. Nach einer kurzen Verfolgung wurden die beiden deutschen 21- und 22- jährigen Tatverdächtigen gestellt. Die Motorsense der Marke „Power Garden“ stahlen sie von einer angrenzenden Baustelle. Das Arbeitsgerät wurde sichergestellt. Die Polizei hat weiterführende Ermittlungen aufgenommen.

Wiedereröffnung der Sparkassen-Filiale Kodersdorf

Am 6. Dezember 2019 lädt die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien ab 08:30 Uhr zur Wiedereröffnung der Filiale Kodersdorf ein. Nach der Modernisierung zeigt sie sich im neuen Glanz. Die Besucher erwarten Filialführungen und viele Informationen zum neuen Konzept.

Die Sparkasse ändert ihr klassisches Filialkonzept in einen lokalen Treffpunkt für jedermann, ob jung oder alt. Warme Farben, regionale Motive und ein großzügiger Begegnungstisch in der Mitte der Kundenhalle, laden zum Verweilen und zum Austausch ein. Die Kunden erwartet eine Wohlfühlatmosphäre mit bester Beratungsqualität und hoher Diskretion. Außerdem ist die Filiale mit moderner Selbstbedienungstechnik ausgestattet. Einzahlungen können bequem rund um die Uhr am Ein- und Auszahlautomaten mit der Sparkassen-Card vorgenommen werden.

Mit ihrer Investition in das gesamte Filialnetz zeigt die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien, trotz weiterhin anhaltenden Niedrigzinsniveaus sowie massiver Regulierungsvorschriften, dass sie in der Fläche präsent bleibt und die persönliche Beratung sowie Kundennähe einen hohen Stellenwert besitzen. Die Kunden der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien entscheiden wie sie Banking leben möchten und wie sie ihre Sparkasse erreichen, ob persönlich in den Filialen oder digital per Online-Filiale, Sparkassen-App, E-Mail, Twitter oder Facebook. Selbst die digitale Vermögensverwaltung von Wertpapieren ist per „bevestor“-App vom Handy aus möglich.

Die Sparkasse geht mit der Zeit, macht sich stark für die Region und ist dort, wo sie ihre Kunden brauchen.


Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse in Zittau
Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse in Zittau

Jonsdorf ab heute mit neuer Bürgermeisterin

Jonsdorf hat zum ersten Mal in seiner Geschichte ab heute mit Kati Wenzel eine neue Bürgermeisterin. Die letzten acht Wochen nutzte sie bereits intensiv für ihre Einarbeitung und nahm dazu an Gemeinderatssitzungen sowie Sitzungen der Verwaltung teil. Richtig los geht es allerdings erst morgen, dann ist sie montags bis donnerstags im Gemeindeamt anzutreffen. Immer dienstags findet mit ihr von 09:00 bis 17:30 Uhr eine Bürgersprechstunde statt, wo sich die Jonsdorferinnen und Jonsdorfer mit ihren Wünsch, aber auch mit ihren Problemen und Sorgen vertrauensvoll an die neue Bürgermeisterin wenden können. Diese Bürgersprechstunde soll voraussichtlich ab dem kommenden Jahr auf Donnerstag verlegt werden. Kati Wenzel ist als ehrenamtliche Bürgermeisterin für die nächsten sieben Jahre in ihrem Amt bestätigt. zittau-live wünscht viel Erfolg und Schaffenskraft!

Zittau-live wünscht einen schönen 1. Advent!

zittau-live wünscht euch allen einen schönen ersten Advent! Weihnachten rückt immer näher – viele von euch werden heute das erste Türchen am Adventskalender geöffnet haben. Wir von zittau-live möchten euch ein bisschen einstimmen und euch mit Vorfreude durch die Vorweihnachtszeit bringen. Also, schaut mal in den nächsten Tagen öfters hier vorbei – es lohnt sich bestimmt!

Erster Advent

Oderwitzer Weihnachtsmarkt: Weihnachtswette haushoch gewonnen!

Geplant waren ursprünglich viel weniger, als man die Wette ins Leben rief: 100 Leute sollten in weihnachtlichen Kostümen zum Oderwitzer Weihnachtsmarkt kommen. Sollte die Wette gewonnen werden, spendiert der Kulturverein Oderwitz e.V. 200,-  Euro für jeden Kindergarten. Die Wette wurde mit 183 Weihnachtsmännern und Weihnachtsfrauen bei weitem übertroffen und so wuchs auch die Spende auf stolze 250,- Euro pro Kindergarten! Schöne Sache und Danke an die Sponsoren!

(c) Fotos: Mit freundlicher Genehmigung Annett Paul

Zu Besuch in der Herrnhuter Sternemanufaktur

Vor über 160 Jahren im Schloß der Herrnhuter Brüdergemeinde entstanden, gilt der Herrnhuter Stern als Ursprung aller Weihnachtssterne. Letztes Jahr waren wir einen Drehtag vor Ort und haben den fleißigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dabei ein wenig über die Schulter geschaut.