Ausflug in die Feuchtgebiete

Am kommenden Montag, den 21. September findet von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Internationalen Begegnungszentrum St. Marienthal eine Veranstaltung mit anschließender Exkursion ins Naturschutzgebiet „Niederspreer Teichgebiet“ statt. Das Thema der Veranstaltung lautet „Feuchtgebiete im Grenzgebiet“. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten unter salditt@ibz-marienthal.de

Folgendes Programm ist geplant:

Bis 11:00 Uhr Anreise, Begrüßungskaffee

11:00 Uhr: Begrüßung, Vorstellung des Projektes „Grüne Perlen an der Neiße“ und Ideen zur Kooperation, Ralf Ostrowski, IBZ St. Marienthal

11:15 Uhr: Praktische Naturschutzarbeit in der Oberlausitzer Heide und Teichlandschaft mit Angelika Schröter, Leiterin der Naturschutzstation Neschwitz

12:00 Uhr: Feuchtgebiete als unterschätzter Teil von Städten mit Frau Ing. Dagmar Najmanová

12:45 Uhr: Mittagessen

13:30 Uhr Abfahrt ins Naturschutzgebiet „Niederspreer Teichgebiet“ mit fachkundiger Führung rund um Rietschen durch Dipl. Biologe Michael Striese (Rietschen)

18:00 Uhr Rückkehr ins IBZ

Kontakt: Georg Salditt, Projektleiter im IBZ, Salditt@ibz-marienthal.de oder Tel.: 035823/ 77 232

(c) Foto: Google / Ryszard Pawlowski

Folge uns auch auf Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.