Abschlussveranstaltung im Filmcamp Ostritz 2019

In dieser Woche fand im Internationalen Begegnungszentrum IBZ im Kloster St. Marienthal das mittlerweile 5. Internationale Filmcamp statt. Dieses Jahr waren jeweils zehn deutsche und – statt 10 tschechischer Teilnehmer wie im vorigen Jahr – zehn polnische Kinder im Camp. Ermöglicht wurde das Filmcamp, was im Übrigen für die Teilnehmer komplett kostenfrei war, wie in den Jahren zuvor mit der finanziellen Unterstützung von mehreren Förderverbänden.

Eine Woche lang lernten jeweils sie unter Anleitung erfahrener Filmprofis vom SAEK Bautzen sowie des professionellen Schauspielers Andreas Rüdiger, was es bedeutet, selbst ein Drehbuch zu entwickeln und dieses dann in einen Film umzusetzen. Dabei wurden sämtliche Tätigkeiten – nicht nur am Set, sondern auch der Schnitt – von den Mädchen und Jungs selbst durchgeführt.

Mit einer öffentlichen Filmvorführung aller drei Beiträge ging das Filmcamp am Freitag erfolgreich zu Ende. Der Besucherandrang war noch höher als im Jahr zuvor, so Projektleiter Ralf Ostrowski.

Neben der Arbeit an den Filmen gab es für die Mädchen und Jungs natürlich auch jede Menge Freizeit und selbstverständlich auch jede Menge Spaß, wie ein Blick in die Outtakes verrät.

Hier noch einmal alle drei Beiträge sowie die Outtakes dazu:

Eine Nonne kommt selten allein:

Outtakes:

Sterbehilfe:

Wir wollen W-LAN!

Outtakes:

Folge uns auch auf Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.