Zittau gewinnt den mit 30.000 Euro dotierten 1. Preis im City-Wettbewerb!

Der City-Wettbewerb „Ab in die Mitte!“ ist die sächsische Plattform für kreative Stadtentwicklung, den Ideenaustausch und unkonventionelle Möglichkeiten. Das diesjährige Motto „Stadt gemeinsam stärken: Handeln, Teilen, Mitentscheiden…“ setzte den Fokus noch stärker auf das gemeinsame Engagement. Jetzt stehen die Gewinner der 17. Wettbewerbsrunde fest: Die Große Kreisstadt Zittau war mit dem Projekt „Ab in die Lücke“ erfolgreich und hat den mit 30.000 Euro dotierten ersten Preis gewonnen.

Damit erhält der Stadtkern von Zittau einen grünen Begegnungsort, einen Raum für generationsübergreifende Begegnung und Dialoge. Eine jahrelang ungenutzte Brache wird für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht, indem sie zu einem Outdoor-Wohnzimmer mit Spiel- und Aufenthaltsangeboten speziell auch für die junge Generation umgestaltet wird. Die Planung und Ausgestaltung wird in einem bereits begonnenen, breit angelegten Beteiligungsprozess mit Kindern, Jugendlichen, Studenten, Bürgern und Stadtverwaltung entwickelt. So soll die Bindung zur eigenen Stadt weiter gestärkt werden.

Wirtschaftsminister Martin Dulig dazu: „Ich gratuliere Zittau zum ersten Preis. Die Stadt im Dreiländereck Deutschland-Tschechien-Polen hat die diesjährige Wettbewerbsidee perfekt umgesetzt. Es ging darum, die Bürgerbeteiligung weiter zu entwickeln und ein breites, aktives Engagement für die Zentrenentwicklung zu stärken. Gerade die Vielfalt in der Meinungsbildung, die Diskussions- und allgemeinen Kommunikationsprozesse bringen oft nicht vorher absehbare, kreative Ideen hervor. Wir kommen aus dieser Krise am besten heraus, wenn wir die Herausforderung gemeinsam annehmen.

 

Kleine Erinnerung: Noch bis zum Monatsende habt ihr Zeit…

…eure Meinung kundzutun, wie ihr die Verhältnisse für Radfahrer in Zittau beurteilen würdet. Ihr erinnert euch bestimmt an unseren Beitrag vom 25. September – nachzulesen hier –  in welchem der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Sachsen e.V. als gemeinnützig anerkannter Verein mit rund 7.300 Mitgliedern zum großen Fahrradklima-Test aufruft und dazu eure Hilfe braucht! Die Umfrage, die ihr über diesen Link erreicht, läuft bis Ende diesen Monats.

 

 

Am Wochenende ist perfektes Drachen-Wetter!

Und damit meinen wir nicht den sonntäglichen Besuch bei der Schwiegermutter, nein, wir meinen das wirklich bezogen auf die aktuellen Witterungsverhältnisse. Die Temperaturen sind mild, der Wind weht heute mit mäßigen bis kräftigen Böen um die 50 km/h (Olbersdorf)  und die Sonne soll sich den ganzen Tag von ihrer besten Seite zeigen. Also ideales Wetter zum Drachen steigen lassen. Logischerweise geht das am besten außerorts, von daher dürfte sich im Zittauer Umland garantiert ein ideales Plätzchen finden lassen. Wenn man den Dreh einmal raus hat, macht das Ganze einen Mords-Gaudi! Also, wenn ihr heute noch nichts weiter vorhabt, schnappt euch eure Kinder, schnappt euch euren Drachen (also den zweitgenannten) und geht einfach mal hinaus ins Freie. Das ihr Gegenden mit Hochspannungsleitungen meiden solltet, brauchen wir sicherlich nicht erwähnen. Viel Spaß!

800 Euro Sachschaden für 70 Euro Diebesgut

In der Nacht zu Donnerstag haben sich Unbekannte an einem Ford an der Hauptstraße in Oderwitz zu schaffen gemacht. Sie bohrten den Tank auf und zapften etwa 60 Liter Super-Benzin ab. Der Sachschaden betrug vorläufig etwa 800,00 Euro, der Kraftstoff hatte einen Wert von rund 70 Euro. Der örtliche Kriminaldienst ermittelt.