Blick ins Archiv: Heute vor 2 Jahren öffnete der „Jonsdorfer Eckladen“!

Auf den Tag genau 2 Jahre ist es her, da eröffnete der kleine „Jonsdorfer Eckladen“ – Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!  Wir waren damals vor Ort und haben heute den Beitrag nochmal aus dem Archiv geholt:

Jonsdorf mit seiner an sich recht überschaubaren Einkaufslandschaft ist seit heute 14:00 Uhr um ein Geschäft reicher. Die gelernte Verkäuferin Cornelia Gärtig eröffnete in den Räumlichkeiten eines ehemaligen Imbiss ihren „Jonsdorfer Eckladen“ und bietet damit das, was Anwohner aber auch Touristen bisher vermissen mussten. Noch mehr wird es aber die Anwohner freuen, denn im neuen Geschäft gibt es jetzt auch einen DHL-Paketshop. Waren die Jonsdorfer bisher tagsüber nicht zuhause, mussten sie ihre Pakete in Großschönau abholen. Das ist jetzt Vergangenheit. Wir von zittau-live waren zur Eröffnung dabei und sprachen mit der Inhaberin. Mehr dazu wie immer im Filmbeitrag….“

Relieftafeln an Aussichtspunkten im Zittauer Gebirge

Symbolbild: Ähnliche Tafeln findet man unter anderem auch am O-See

Genau wie in Hirschfelde wurden auch in den Zittauer Ortschaften Dittelsdorf, Hartau, Pethau, Schlegel und Wittgendorf an markanten Aussichtspunkten Ortsrelieftafeln errichtet. Die auf Edelstahl gelaserte Panoramen sind schon an vielen anderen Aussichten im Naturpark zu finden. Das Steinbergpanorama in Dittelsdorf, der Jeschkenblick in Hartau oder die Aussicht am Schlegelberg in Schlegel zeigen vom jeweiligen Aussichtspunkt Höhenzüge, Nachbarorte und markante Punkte der Umgebung.

Designed wurden die Tafeln von Klaus Herzog aus Neusalza-Spremberg.

Lkw von der Ziegelstraße geklaut

In der Nacht zum Samstag stahlen Unbekannte in Zittau einen weißen Lkw Citroen Jumper. Der ein Jahr alte Kipper mit den amtlichen Kennzeichen ZI-HM 444 stand gesichert abgestellt in der Ziegelstraße. Den Zeitwert des Lkw bezifferte der Eigentümer auf etwa 23.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen und fahndet international nach dem Fahrzeug.

Kunst! + Wissenschaft2 + Bildung = Art & Science

Die Anmeldefrist für die Online-Abschlusskonferenz von Art&Science am 04. und 05. November wurde bis heute Abend verlängern. Den Link zur Anmeldung findet ihr unter diesem Link!

„Kunst! + Wissenschaft2 + Bildung = Art & Science“

Der Titel der Konferenz enthält eine mathematische Formel, in der unter anderem die Herausforderung im Projekt bestand, Verbindungen zwischen Kunst und Wissenschaft innerhalb neuer Jugendbegegnungsformate zu gestalten. Der Projektverlauf war alles andere als mathematisch berechenbar, dafür spannend.

Die Online-Konferenz ist interaktiv gestaltet und wird simultan verdolmetscht.

(c) Foto: Visit Liberec

Grenzverkehr auch ab Morgen eingeschränkt möglich

Das Sächsische Sozialministerium hat die Quarantäne-Regelungen für Einreisende aus ausländischen Risikogebieten angepasst. Grundlage ist die neue Muster-Quarantäne-Verordnung des Bundes. Die geänderte Quarantäne-Verordnung gilt vom 2. bis 30. November 2020.

Der „kleine Grenzverkehr“ – etwa zum Einkaufen oder Tanken – ist nunmehr bis zu einem Aufenthalt von 24 Stunden in beide Richtungen ohne Quarantäne möglich.

Von der Pflicht zur häuslichen Quarantäne generell ausgenommen sind zudem unter anderem:

• Personen, die zum Besuch von Verwandten ersten Grades, dem nicht dem gleichen Hausstand angehörigen Ehegatten oder Lebensgefährten oder aufgrund eines geteilten Sorgerechts oder eines Umgangrechts einreisen.
• Personen, die in Sachsen wohnen und die sich zwingend notwendig zur Berufsausübung, für ihr Studium oder ihre Ausbildung an ihre Berufsausübungs-, Studien- oder Ausbildungsstätte in einem Risikogebiet begeben und regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich an ihren Wohnsitz zurückkehren (Grenzpendler)
• Personen, die in einem ausländischen Risikogebiet wohnen und die sich zwingend notwendig zur Berufsausübung, für ihr Studium oder ihre Ausbildung nach Sachsen begeben und regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich, an ihren Wohnsitz zurückkehren (Grenzgänger)
• Personen – ohne Grenzpendler oder Grenzgänger zu sein – die für einen begrenzten Zeitraum von 72 Stunden zwingend notwendig zum Zweck ihrer Berufsausübung, ihres Studiums oder ihrer Ausbildung nach Sachsen einreisen oder sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben (z.B. Geschäftsreisende)
• Beschäftigte im Gesundheitswesen für unaufschiebbare medizinische Behandlungen im Einzelfall (zum Beispiel im Zusammenhang mit Transplantationen)
• Beschäftigte im grenzüberschreitenden Waren-, Güter- und Personenverkehr ohne zeitliche Begrenzung (z.B. Lkw-Fahrer, Piloten)

Quelle: Sächsische Sozialministerium

Schließung der Städtischen Museen Zittau ab Morgen

Museum

Aufgrund der neuen Sächsischen Corona-Schutzverordnung schließen die Städtischen Museen Zittau vom 02. bis einschließlich 30. November. Alle bis dato geplanten Veranstaltungen fallen ebenfalls aus.

Die Schließung betrifft das Kulturhistorische Museum Franziskanerkloster mit dem Kleinen Zittauer Fastentuch, dem Epitaphienschatz in der Klosterkirche und der Dauerausstellung sowie das Museum Kirche zum Hl. Kreuz mit dem Großen Zittauer Fastentuch.

Die kommende Sonderausstellung „Natur im Porträt. Rudolf Schramm-Zittau und die Tiermalerei“ soll nun ab dem 01. Dezember gezeigt werden soll.