Mutmaßlicher Dieb gestellt – Wem gehören diese Gegenstände?

Bereits im Juli 2020 haben Beamte des Reviers Zittau-Oberland dank eines Bürgerhinweises einen mutmaßlichen Dieb gefasst. Der 46-Jährige trieb sich auf fremden Grundstücken in Dittelsdorf herum. Als Polizisten ihn kontrollierten, stellte sich heraus, dass gegen den polnischen Staatsangehörigen ein Haftbefehl bestand.

Die Durchsuchung des Mannes förderte ein Paar Turnschuhe von Adidas Crazyfight sowie ein Fahrradhelm von Cratoni zu Tage. Der Beschuldigte gab an, die Gegenstände im Müll gefunden zu haben. Da sich die Sachen jedoch in einem tadellosen, neuwertigen Zustand befunden haben, drängte sich der Verdacht auf, dass diese gestohlen waren.

Die Polizei sucht nun die rechtmäßigen Eigentümer. Wer erkennt die Gegenstände wieder bzw. wem sind diese abhandengekommen? Das Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle nimmt Hinweise entgegen.

Quelle & (c) Foto: PD Görlitz

 

Info-Veranstaltung für Händler

Shutdown, Pandemie & soziale Distanz – das sind die Schreckgespenster des stationären Einzelhandels in den letzten Monaten. Und ja, es ist auch noch nicht vorbei. Sicherheitsabstand und Maskenpflicht tragen nicht gerade zum besonderen Einkaufserlebnis im Geschäft bei. Gleichzeitig ist die Kundentreue auf dem Vormarsch, denn in unsicheren Zeiten suchen Ihre Kunden Sicherheit – und die finden sie am besten vor Ort!

In einer Info-Veranstaltung sind alle Händler eingeladen, die im Kundenkontakt vor Ort stehen.

Elmar Fedderke vermittelt am 6. Oktober von 17:00 bis 20:00 Uhr in der IHK-Geschäftsstelle Zittau, Bahnhofstraße 30, Raum 8, pragmatische und pfiffige Strategien, die den Verkaufserfolg im stationären Handel nachhaltig steigern und die Kundenbindung erhöhen.

Anmeldung erbeten unter diesem Link.

Ansprechpartner in der IHK-Geschäftsstelle Zittau ist Frau Kristin Groß, Tel. 03583 / 502235, eMail: gross.kristin@dresden.ihk.de

Das Crossover Quartett heute Abend im Konzert in Rumburk

Das Crossover Quartet, unter der Leitung von Marek Novotný, verbindet die Prinzipien von Kammerklassik und Jazzmusik. Ihr Repertoire bewegt sich auf dem bewährten Grundriss eines Klaviertrios (begleitet von Cello und Violine), das durch Josefína Čermákovás wunderschöner Stimme noch bereichert ist. Čermáková fährt ein originelles Konzept des klassischen Konzertliedes, das mit starken vokalen Arrangements kombiniert ist, bei denen alle Mitglieder des Quartetts nicht nur Instrumentalisten, sondern gleichfalls auch Sänger sind.

Heute Abend, 19:30 Uhr, Café Stodola, Palackého 206/2, Rumburk

Unser Kino-Tipp: Edison – ein Leben voller Licht

1880: Thomas Edison (B. Cumberbatch) hat tausende Tests hinter sich, als er endlich eine marktfähige Glühbirne herstellen kann. Während er mit finanzieller Unterstützung fünf Blocks in Manhattan mit elektrischem Licht versorgt, erkennt der Geschäftsmann Westinghouse die Grenzen der neuen Technologie und setzt auf Wechsel- statt Gleichspannung. Ein Wettkampf spitzt sich zu zwischen dem bescheidenen Westinghouse, der seiner Frau treu ergeben ist, und Edison, der sich für ein Genie hält, die Anerkennung für seine Arbeit nicht teilen will und seine Frau Mary und die Kinder vernachlässigt …

Heute, Samstag, 3. Oktober, 20:00 Uhr, Kulturfabrik Meda, Hainewalder Straße 35, 02763 Mittelherwigsdorf

oder

Morgen, Sonntag, 4. Oktober, 19:00 Uhr, Kronenkino, Äußere Weberstraße 17, Zittau

 

Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien regelt Nachfolge im Vorstand

Der Verwaltungsrat der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien hat die Nachfolge im Vorstand geregelt. Nach einem erfolgreichen Auswahlverfahren wurde Grit Fugmann mit Wirkung voraussichtlich Mitte 2021 zum Vorstandsmitglied berufen. Sie tritt die Nachfolge des langjährigen Vorstandsmitglieds Frank Hensel an, der kurze Zeit danach in den Ruhestand eintreten wird.

Ich bin davon überzeugt, dass es Frau Fugmann mit ihren umfangreichen Erfahrungen gelingen wird, zur Stärkung und weiteren Entwicklung der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien beizutragen. Für ihre Tätigkeit in der Sparkasse wünsche ich ihr im Namen des gesamten Verwaltungsrates viel Erfolg und eine gute Zusammenarbeit“, so Verwaltungsratsvorsitzender Landrat Bernd Lange zur Bestellung von Frau Fugmann. „Mit dieser Personalentscheidung stellt der Verwaltungsrat die Weichen für eine Fortsetzung erfolgreicher Arbeit.“

Grit Fugmann, geboren 1971 in Riesa, ist gelernte Bankkauffrau und diplomierte Sparkassenbetriebswirtin. Sie war bereits in verschiedenen Leitungspositionen tätig und ist derzeit noch Vorstandsmitglied in der Kreissparkasse Garmisch-Partenkirchen. In der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien wird sie den Vertrieb verantworten.