Winden aus Lagerhalle an der Zittauer Bahnhofstraße verschwunden

Einbrecher haben zwischen Montag und Mittwoch in einer Lagerhalle an der Bahnhofstraße in Zittau ihr Unwesen getrieben. Sie brachen ein und stahlen fünf Winden, welche als Antriebe für Fahrstühle dienten. Die Beute der Diebe hatte einen Wert von circa 25.000 Euro. Der Sachschaden betrug etwa 20 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland übernahm die Ermittlungen.

Deutscher Kita-Preis 2021: „Erfinderkiste“ aus Oderwitz unter den 15 Nominierten!

Die Nominierten des Deutschen Kita-Preises 2021 stehen fest und wir freuen uns sehr, dass ein Bündnis aus Oderwitz zu den 15 Nominierten der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ gehört. Die Initiative „Erfinderkiste“ hat sich gegen mehr als 1.200 Bewerbungen aus ganz Deutschland und als einzige aus Sachsen durchgesetzt!

Der mit insgesamt 130.000 Euro dotierte Deutsche Kita-Preis wird im Mai 2021 in den Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ verliehen. Ende Dezember werden die Finalisten bekanntgegeben. Wer die Auszeichnung erhält, entscheidet schließlich eine Experten-Jury. Die Preisverleihung findet voraussichtlich am 10. Mai 2021 in Berlin statt.

Quelle: Büro MdB Thomas Jurk Görlitz, (c) Foto: zittau-live

 

Projekt zum Oberlausitzer Maler Max Langer ins Leben gerufen

Am 12. Juli 1897 wurde Max Langer geboren. Mit seinen einerseits volkstümlichen, andererseits sehr hintersinnigen bis surrealen Sujets zählt er zu den wichtigsten und auch beliebtesten Künstlern der Oberlausitz. Anlässlich seines anstehenden 125. Geburtstages wurde nun ein Projekt ins Leben gerufen, das 2022 eine große Sonderschau sowie ein umfangreiches Begleitprogramm beinhaltet.

Zu den Unterstützern und Teilnehmern des Projekts gehören:

Die geplante Ausstellung soll im Herbst/Winter 2022/23 stattfinden und sich auf die verschiedenen Standorte Eibau, Herrnhut und Zittau erstrecken. Oderwitz als Wohnort Langers wird ins Begleitprogramm fest eingebunden. Sowohl die Ausstellung als auch eine begleitende Publikation werden erstmals sein gesamtes Schaffen präsentieren.

v.l.n.r.: Konrad Fischer, Dr. Gunter Oettel, Roland Langer, Christfried Heinrich, Dr. Peter Knüvener, Cornelius Stempel

 

Foto: Museum Franziskanerkloster

zittau-live – Nachgefragt!

Heute mit Nicole Weber von der Zittauer Stadtapotheke – sie haben wir gefragt, wie sich die Lage der Apotheken seit Beginn von Corona im März verändert hat, wie man sich bei eventuellen Symptomen verhalten sollte und was es mit dem neuen Heim-Schnelltest auf sich hat. Mehr dazu im Filmbeitrag!

„Das kunstseidene Mädchen“ im Zittauer Theaterfoyer

Bereits im Sommer begeisterte Martha Pohla das Zittauer Theaterpublikum in der Lesung „Das kunstseidene Mädchen„, die im Rahmen der Reihe „Auserlesen – Mit Abstand das Schönste im Klosterhof“ stattfand. Nun zieht das Stück, welches von Patricia Hachtel inszeniert wurde, exklusiv für zwei Vorstellungstermine in das Foyer des Gerhart-Hauptmann-Theaters in Zittau. Am Sonntag, dem 20. September, um 18:00 Uhr sowie am Freitag, dem 25. September, um 19:30 Uhr könnt ihr die bewegende Geschichte der achtzehnjährigen Doris als Theaterstück erleben.

(c) Foto: Pawel Sosnowki

Der Wald darf nicht zum Parkplatz werden

Jedes Jahr, wenn zum Ende des Sommers die Pilze aus dem Boden sprießen, ist es derselbe Anblick: eine Vielzahl abgestellter Autos von Pilzsuchern in den Waldeinfahrten und oftmals sogar im Wald auf den Wegen. Für viele Pilzjäger ist es augenscheinlich wichtig, mit dem Auto möglichst nah an das eigene „Pilzfleckel“ zu fahren. Doch diese Bequemlichkeit ist gesetzeswidrig. Laut Sächsischem Waldgesetz darf der Wald nur mit besonderer Erlaubnis der betroffenen Waldbesitzer befahren werden. Verstöße können, je nach Waldbrandgefahr, mit einem Bußgeld bis zu 150 Euro geahndet werden.

Warum ist es verboten im Wald zu parken?

Zum einen ist da die Erhöhung des Waldbrandrisikos. Kommt der heiße Katalysator auf der Unterseite des Autos in Berührung mit trockenem Gras oder Laub, so kann dieses entzündet werden. Zum anderen können im Falle eines Waldbrandes die Feuerwehr und andere unterstützende Fahrzeuge bei zugeparkten Waldeinfahrten nicht oder nicht schnell genug zum Ort der notwendigen Brandbekämpfung gelangen.

Aber auch ohne Waldbrandgefahr muss der Wald für Rettungsfahrzeuge zu jeder Zeit zugänglich sein. Wenn Waldarbeiter sich verletzen oder Waldbesucher medizinische Hilfe benötigen, zählt jede Minute bis der Krankenwagen eintrifft.

Und schließlich ist es für die Bewirtschaftung des Waldes wichtig, dass die großen Forstmaschinen und Holztransport-LKW frei die Waldwege befahren können. Ein Harvester, zum Beispiel, hat im Durchschnitt eine Breite von knapp drei Metern. Ein Holztransporter benötigt einen beträchtlichen Kurvenradius, um in einen Waldweg einzubiegen. Da kann selbst ein PKW, der ganz am Rand einer Waldeinfahrt steht, zum Hindernis werden.

Quelle: LRA

Millionen für Digitalisierung der Lausitzer Schulen übergeben

Gestern hat der Sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer zusammen mit Kultusminister Piwarz einen Fördermittelbescheid in Höhe von 8,6 Millionen Euro für die digitale Verbesserung der Ausstattung der Schulen im Landkreis übergeben. In unserer Region profitieren davon die

  • Friedrich-Fröbel-Schule Olbersdorf
  • Lisa-Tetzner-Schule Zittau
  • Christian-Weise-Gymnasium Zittau
  • Oberland-Gymnasium Seifhennersdorf
  • BSZ Zittau
  • Förderzentrum Oberland »Albert Schweitzer« Ebersbach-Neugersdorf

Mit diesen Mitteln ist geplant, den Schulen einen leistungsstarken Internetzugang in den Schulgebäuden zu ermöglichen und digitale Arbeitsgeräte für Lehrer und Schüler anzuschaffen.

(c) Foto: Freistaat Sachsen / Kultusministerium / Nikolai Schmidt

Marsch des Lebens am kommenden Sonntag

Am Sonntag findet der „Marsch des Lebens“ statt. Los geht es bereits um 11:30 Uhr am Schloss Hainewalde. Weiter geht es um 14:30 Uhr vom Gerhart-Hauptmann-Theater in Richtung Drei-Länder-Eck auf der polnischen Seite, wo gegen 16:00 Uhr eine Abschlussveranstaltung stattfindet. Was es mit dem „Marsch des Lebens“ auf sich hat – Johannes Weiß erklärt es im Filmbeitrag!

Der zittau-live – Kino-Tipp

Das Kronenkino auf der Äußeren Weberstraße zeigt morgen um 19:30 Uhr sowie am Sonntag um 19:00 Uhr Christian Klandts Film „Leif in Concert – Vol. 2″ aus dem Jahr 2019.

Kleine Wunder zwischen Bar und Bühne – in einer kleinen Jazzkneipe mischen sich Musik, Miteinander und Menschlichkeit zu einem Abbild des Lebens. Die Luft ist angefüllt mit Geschichten, Skurrilitäten und Problemen. Die junge Lene, der gute Geist dieses Ortes, kämpft hier für ihren Traum und muss die vielleicht wichtigste Entscheidung ihres Lebens fällen.

Der Film wird auch am Samstag um 20:00 Uhr in der Kulturfabrik Meda auf der Hainewalder Straße 35 in Mittelherwigsdorf gezeigt.

Tag der offenen Tür in der neuen IKK auf der Frauenstraße

Gestern fand in der neuen Filiale der IKK auf der Frauenstraße ein Tag der offenen Tür statt. Die Besucher konnten sich nicht nur die neuen Räumlichkeiten ansehen, sondern bekamen etwas ganz Gesundes als kleines Geschenk. zittau-live war vor Ort…

Kleine Erinnerung für alle Bahn-Fans…

Heute habt ihr am Gleis 3 des Zittauer Bahnhofs in der Zeit von 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr die Möglichkeit, den ersten umgebauten und modernisierten Triebwagen „Desiro“ anzuschauen. Dieser wird dann künftig auch auf dem Streckennetz der Länderbahn, welche auch den „trilex“ betreibt, unterwegs sein.

Foto mit freundlicher Genehmigung des ZVON