Tolle Schauübung der Jugendfeuerwehr Oybin

Gestern fand die jährliche Schauübung der Jugendfeuerwehr Oybin unter der Leitung des Jugendwartes Uwe Hiltscher statt. Unter den Augen der Eltern und Großeltern sowie des Bürgermeisters Tobias Steiner wurde von den Nachwuchsfeuerwehr-Mädchen und Jungs eine verletzte und schwer zu bergende Person mittels schwerem Gerät aus einem Auto befreit und erstversorgt. Für die anwesenden Gäste wurden die jeweiligen Handgriffe durch den Jugendwart kommentiert. Ziel war es unter anderem, dass sich die Kinder mit der Technik wie zum Beispiel dem Spreitzer vertraut machen. Danach gab es lecker Gegrilltes auf der Wache.

Vor-Ort-Termin…

…mit dem neuen Schulleiter des Christian-Weise-Gymnasiums Zittau Ingo Elmenthaler. Seine Ambitionen, seine Pläne, seine Ziele – all das morgen früh – hier bei eurem Nachrichtenportal zittau-live.de!

 

Trilex Zittau – Dresden mit Betonbrocken im Gleis zum Halt gezwungen

Einen außerplanmäßigen Stopp musste die Regionalbahn Dresden – Zittau in der Nacht vom 14. auf den 15. September 2020 in Neusalza-Spremberg einlegen. Unbekannte Täter hatten nahe des Bahnhaltepunktes einen Betonbrocken auf die Schienen gelegt. Der Zug überfuhr diesen um 00:43 Uhr und legte einen Nothalt ein. Beamte der Bundespolizei stellten am Tatort einen Betonbrocken mit 25 Zentimetern Durchmesser sicher. Wie groß dieser vor der Überfahrt war, lässt sich aufgrund der zahlreichen kleinen Teilstücke nicht mehr feststellen. Von den Tätern, die das Hindernis auf den Gleisen bereiteten, fehlt jede Spur. Der Triebwagen der Trilex wurde hierbei nicht beschädigt. Die Bundespolizeiinspektion Ebersbach ermittelt nun wegen dem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Telefonnummer 03586 / 76020.

Umwelttag in Olbersdorf

Der wegen Corona abgesagte Umwelttag wird in Absprache mit der Gemeinde Olbersdorf nunmehr am 26. September nachgeholt. Neben dem Areal um den Olbersdorfer See soll der Westpark von Unrat befreit werden.

Von den Teilnehmern, die sich aus Mitgliedern von Vereinen und Verbänden sowie interessierten Einzelpersonen zusammensetzen, werden Abfälle aus der Natur gesammelt und einer fachgerechten Entsorgung zugeführt.

Beginn ist um 09:00 Uhr, Ende gegen 13:00 Uhr. Wie im letzten Jahr laden die Bürgermeister nach getaner Arbeit zu einem gemeinsamen Imbiss ein.
Ansprechpartner: Olbersdorfer See/Westpark (Treff Parkbrücke): Ralph Bürger, Tel. 698 522

Quelle: Stadtverwaltung Zittau, (c) Foto: M. Huber

Ausflug in die Feuchtgebiete

Am kommenden Montag, den 21. September findet von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Internationalen Begegnungszentrum St. Marienthal eine Veranstaltung mit anschließender Exkursion ins Naturschutzgebiet „Niederspreer Teichgebiet“ statt. Das Thema der Veranstaltung lautet „Feuchtgebiete im Grenzgebiet“. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten unter salditt@ibz-marienthal.de

Folgendes Programm ist geplant:

Bis 11:00 Uhr Anreise, Begrüßungskaffee

11:00 Uhr: Begrüßung, Vorstellung des Projektes „Grüne Perlen an der Neiße“ und Ideen zur Kooperation, Ralf Ostrowski, IBZ St. Marienthal

11:15 Uhr: Praktische Naturschutzarbeit in der Oberlausitzer Heide und Teichlandschaft mit Angelika Schröter, Leiterin der Naturschutzstation Neschwitz

12:00 Uhr: Feuchtgebiete als unterschätzter Teil von Städten mit Frau Ing. Dagmar Najmanová

12:45 Uhr: Mittagessen

13:30 Uhr Abfahrt ins Naturschutzgebiet „Niederspreer Teichgebiet“ mit fachkundiger Führung rund um Rietschen durch Dipl. Biologe Michael Striese (Rietschen)

18:00 Uhr Rückkehr ins IBZ

Kontakt: Georg Salditt, Projektleiter im IBZ, Salditt@ibz-marienthal.de oder Tel.: 035823/ 77 232

(c) Foto: Google / Ryszard Pawlowski