Umsatzsteuersenkung ab 1. Juli – was Gastwirte und Händler wissen sollten

Die Bundesregierung hat eine temporäre Senkung der Umsatzsteuer vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020 beschlossen. Aber wie setzen Unternehmen diese Senkung nun kurzfristig um? Welche Dinge gilt es zu beachten?

Steuerberater Dieter Morgner referierte am 22. Juni in der IHK-Geschäftsstelle Zittau vor Unternehmern zu allen steuerrechtlichen Aspekten der Senkung. Er nahm sich ebenfalls Zeit, ausführlich die Fragen der anwesenden Teilnehmer zu beantworten und auf individuelle Problemstellungen einzugehen. Als Service der IHK wurden diese zwei Vorträge und Diskussionen – einmal mit dem Fokus auf die Handelsbranche und einmal auf das Gastgewerbe – aufgezeichnet.

Beiden Videos findet ihr hier:

Quelle und (c) Videos: IHK, (c) Foto: M. Huber

Über Nacht Autoräder abmontiert

Unbekannte haben sich in der Nacht zu Donnerstag an einem Audi in Großschönau zu schaffen gemacht. Sie hoben den A6 mit einem Wagenheber an und demontierten zwei Kompletträder. Anschließend suchten sie mit ihrer Beute das Weite. Es entstand ein finanzieller Schaden in Höhe von etwa 300 Euro. Auch einen Sachschaden von rund 2.000 Euro verursachten die Diebe. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Quelle: Polizeidirektion Görlitz

Polizei warnt vor vermehrten Telefonbetrügen

Die Polizei Zittau-Oberland hat in den vergangenen Tagen mehrfach Anzeigen aufgrund versuchtem Telefonbetrug erhalten und warnt deshalb die Bevölkerung.

In Zittau kam es demzufolge allein gestern zu zwei Fällen. Ein angeblicher Enkel meldete sich bei einer 78-Jährigen. Er gab vor einen Unfall mit dem Auto seines Chefs gehabt zu haben. Er müsse nun für die Reparatur aufkommen und benötige 25.000 Euro. Die Seniorin bemerkte, dass die Stimme ihres „Enkels“ ungewöhnlich klang. Dies tat der Betrüger damit ab, dass er eine Allergie hätte. Die Dame ging nicht auf die Forderungen ein, legte auf und informierte die Polizei.

Die Kriminalpolizei nahm in allen Fällen die Ermittlungen auf und warnt vor weiteren Versuchen der Betrüger. Geht am Telefon niemals auf Geldforderungen ein und nennt keine persönlichen Daten. Im Zweifelsfall wendet euch an Ihre Angehörigen und natürlich an die Polizei.

Hainewalde morgen Abend auch im mdr

Die Sendung „Unterwegs in Sachsen“ auf mdr berichtet am morgigen Samstag um 18:15 Uhr über unseren „Naturpark Zittauer Gebirge“. Auch der schöne Ort Hainewalde mit seinem prägenden Schloss, seinen vielen bemerkenswerten und vor allem ehrenamtlichen Akteuren und bemerkenswerten Facetten wird dabei einmal in angemessener Weise präsentiert und gewürdigt.

Die Dreharbeiten dazu fanden Ende Mai statt und decken vor allem die Bereiche unserer vielfältigen touristischen Anziehungspunkte ab – so zum Beispiel die Seifenherstellung, die Hainewalder Limonadenmanufaktur, das Schlossprojekt sowie die Gruft und ihre überregional bedeutenden Prunk-Särge.

Anschauen lohnt sich!


Foto: Archiv

Die FerienTickets für ganz Sachsen und die Regionen machen mobil!

In einem Monat starten die Sommerferien und mehr Schüler als gewöhnlich verbringen in diesem Jahr diese Zeit in Sachsen. Damit sie trotzdem viel erleben und rundum mobil sind, bieten die sächsischen Verkehrsverbünde passende Tickets für Schüler und Azubis bis 20 Jahre an. Zum einen gibt es das FerienTicket Sachsen, das im gesamten Freistaat gilt. Alternativ bieten die beiden regionalen Verbünde VVO und ZVON ein FerienTicket für Dresden und Ostsachsen an.

Das FerienTicket Sachsen kostet 30 Euro und gilt sechs Wochen lang in ganz Sachsen und dem gesamten Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV), also auch bis Halle oder Altenburg. „Für nur 68 Cent pro Tag können die jungen Fahrgäste Busse, Züge, Straßenbahnen und viele Fähren nutzen“, betont Dirk Benofsky, Tarifleiter im Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON). „Damit ist das Ticket eine sehr günstige Alternative für die Zeit, in der viele Schüler keine Monatskarte für den Weg zur Schule haben und gleichzeitig Ferienausflüge geplant sind.“

Schüler und Azubis, die nur in ihren Heimatregionen unterwegs sind, können die lokalen Varianten des Ferientickets nutzen. Rund um Dresden, Bautzen, Görlitz und Zittau gibt es für 19 Euro das FerienTicket VVO+ZVON vom ZVON und dem benachbarten Verkehrsverbund Oberelbe (VVO). Das Ticket gilt in beiden Verkehrsverbünden in allen Bussen, Straßenbahnen, Nahverkehrszügen und auf vielen Fähren. Zusätzlich können einige der besonderen und historischen Verkehrsmittel mit dem Ticket genutzt werden.

Beide Tickets gelten täglich vom 18. Juli bis 30. August, außer montags bis freitags zwischen 4 Uhr und 8 Uhr. Die Schüler und Azubis benötigen eine Kundenkarte der Verbünde, einen Schülerausweis oder eine Bescheinigung der Schule. Zusätzlich gehört der Name auf das Ticket, da es nicht an andere Personen weitergegeben werden darf. Ein Fahrrad kann fast überall kostenfrei mit. „Alle Details rund um die Tickets haben die Verbünde auch online auf der gemeinsamen Seite www.dein-ferienticket.de zusammengefasst“, so Sandra Trebesius, Marketingleiterin beim ZVON.

(c) Foto: M. Huber

Wie gehts eigentlich mit dem Lausche-Turm voran?

Das haben wir uns vorgestern auch gefragt, also haben wir mit jemanden gesprochen, die es wissen muss: Janet Kratzer von der Kratzer Metallbau GmbH. Der Familienbetrieb hat unter anderen die Stahlteile des neuen Turms angefertigt, wie wir uns bereits zur letzten Spätschicht am 8. November 2019 in den Werkhallen des Unternehmens anschauen durfte. Die Montagearbeiten auf der Lausche liegen voll im Zeitplan, so Janet Kratzer gegenüber zittau-live. Die Plattform ist soweit fertig, nächste Woche werden noch die Dachgrundkonstruktion und weitere Schienen montiert. In die Schienen kommen später dann die Steinplatten rein. Auch die ersten Richtfunkantennen verschiedener Mobilfunkanbieter sind bereits montiert. Aber macht euch selbst ein Bild!

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Metallbau Kratzer GmbH für die freundliche Unterstützung zu diesem Beitrag!

Eine Aussicht, die ihren Namen im Moment nicht verdient

Läuft man am Olbersdorfer See vom Restaurant „Captian Hook“ kommend rechts um den See, kommt man nach nur wenigen Gehminuten an die ursprünglich mal schöne „Helmut-Sattler-Aussicht“. Helmut Sattler, so erfahren wir von der an einem Stein befestigten Schild, lebte bis 2009 und war nicht nur Kreis- und Ortswegewart, sondern auch der Baukoordinator der Gemeinde Olbersdorf bei der 2. Sächsischen Landesgartenschau.

Soweit, so gut. Jedoch sollte eine Aussicht, so sie sich so nennt, zumindest ein Kriterium erfüllen: Sie sollte dem Besucher das geben, was sie verspricht – eine Aussicht. Nun ist es allerdings so, dass sich die Natur immer einen Weg sucht und der geht für gewöhnlich nach oben. Sträucher und Pflanzen wachsen nun mal. Wachsen sie jedoch zu hoch, ist es vorbei mit der schönen Aussicht, so auch gestern Abend. An dem idyllisch gelegenen Rastplatz guckt man wortwörtlich „ins Grüne“ – nichts mehr zu sehen, vom schönen O-See und auch kaum noch etwas von Zittaus Stadtsilhouette.

Vielleicht fühlt sich die zuständige Behörde ja angesprochen und nimmt mal eine Kettensäge in die Hand, dann besteht vielleicht bald „Aussicht“ auf Aussicht…

(c) Fotos: M. Huber

Der Buchsommer steht vor der Tür!

In wenigen Tagen – also kurz vor Beginn der Sommerferien – startet die Zittauer Christian-Weise-Bibliothek wieder den beliebten Buchsommer, bei welchem es darum geht, das Kinder und Jugendliche über die Ferien eine bestimmte Anzahl Bücher lesen, im Nachgang dazu einige Fragen beantworten und somit tolle Preise gewinnen können. Eine tolle Sache, wie wir finden, denn Lesen bildet ja bekanntlich. Wir wollten mehr dazu erfahren und waren gestern vor Ort, um uns mit Victoria Stabrey über das Thema zu unterhalten. Wenn ihr einen der tollen Preise abstauben wollt – was es alles zu gewinnen gibt, verraten wir jetzt natürlich nicht – dann schaut in unseren Filmbeitrag!

 

Neue Ausstellung in der Christian-Weise-Bibliothek

Seit heute gibt es offiziell eine neue Ausstellung in der Zittauer Christian-Weise-Bibliothek im Salzhaus, welche vom „Zirkel Schreibender Zittau“ organisiert wurde.

Dieser gestaltet zum 2. Mal eine Ausstellung, dieses Mal steht „Haiku“ im Mittelpunkt. Das aus Japan stammende Haiku-dichten findet weltweit immer mehr Freunde, auch unter den Mitgliedern des Zirkels. Diese haben die Haikus zusammen mit eigenen Fotos in Szene gesetzt und hoffen, dass die Arbeiten zu nachdenken oder vielleicht sogar zum selbst-ausprobieren animieren.

Der „Zirkel Schreibender Zittau“ wurde bereits 1960 in der DDR – damals unter dem Namen „Zirkel Schreibender Arbeiter“ – gegründet und gehörte zu den Besten des Landes. Seine Mitglieder schrieben auf hohem Niveau, das belegen gute Texte, die noch vorhanden sind. Eines ist geblieben: Viele Menschen wollen schreiben – Geschichten aus ihrem Leben, Reiseerzählungen, Gedichte, und, und, und. Im Zirkel sind sie herzlich willkommen. Dieser trifft sich jeden letzten Mittwoch im Monat, um telefonische Anmeldung unter 035844 / 70108 wird gebeten.

Quelle: Monika Hahnpach, (c) Fotos: M. Huber

Heute Abend starten die 19. Filmnächte in der Weinau!

Gegen 21:30 Uhr geht es heute los – so Petrus mitspielt. Gezeigt wird dann der Film „Die Känguruh-Chroniken„, eine deutsche Verfilmung der aberwitzigen Alltagsgeschichten des Kleinkünstlers Marc-Uwe Kling. Wir waren gestern bereits vor Ort und sprachen mit der Projektmanagerin Karolin Lorenz. Was dieses Jahr wegen Corona (geringfügig) anders ist, seht ihr im Filmbeitrag. Das Interview haben wir gestern aufgezeichnet.

 

Lesen bildet!

Und schon allein aus diesem Grund bietet die Christian-Weiße-Bibliothek im Salzhaus auch dieses Jahr wieder den beliebten „Buchsommer“ an, bei welchem ihr zudem noch tolle Preise gewinnen könnt! Wie das geht? Wir sagens euch – morgen früh im Filmbeitrag, natürlich bei zittau-live.de!

Filmnächte ab Morgen in der Weinau!

Morgen Abend starten im Freilichtkino in der Weinau die mittlerweile 19. Filmnächte – die Vorbereitungen dazu laufen auf Hochtouren. Wir waren bereits jetzt vor Ort und sprachen mit der Projektverantwortlichen Karolin Lorenz. Alles was ihr darüber wissen solltet erfahrt ihr morgen früh im Filmbeitrag auf zittau-live.de!