Tourismus-Chancen im eigenen Land nutzen

In Corona-Zeiten, in dem der regionale Tourismus zum erliegen kommt, bedarf es besondere Initiativen. Unter der Federführung der SOEG – Betreiber der Zittauer Schmalspurbahn – taten sich deren Gesellschafter-Kommunen sowie die Gemeinde Großschönau/Waltersdorf zusammen und entwickelten gemeinsam innerhalb von 10 Tagen eine zweite Auflage von „links und rechts der Zittauer Schmalspurbahn“.

Die Tourismuszeitung soll dem Gast veranschaulichen, dass trotz Kontaktbeschränkung und Hygieneregeln das Zittauer Gebirge ein attraktives Reiseziel ist. Die Stadt Zittau und die Gemeinden Großschönau mit Waltersdorf, Olbersdorf, Kurort Oybin mit Hain und Lückendorf und Kurort Jonsdorf zeigen auf 16 Seiten die Vorzüge ihres Ortes, mit Wandertipps und Öffnungszeiten der Freizeiteinrichtungen sowie Gasthäuer und weißen in wenigen Fällen auf noch geltende Einschränkungen hin.

Mehr Infos unter www.zittauer-schmalspurbahn.de.

Foto: Mario England